20.3.2007: 1.Land unter Wasser


Als erstes Land der Welt mußte der Kleinstaat Tuvalu im Pazifik jetzt seine Bürger evakuieren, weil der Meeresspiegel durch die globale Erwärmung ansteigt. Sie sind die ersten Opfer des Klimawandels. Die höchste Stelle der 26 Quartratkilometer großen Insel liegt nur fünf Meter über dem Meer. Ein Viertel der insgesamt 12.000 Bewohner mußten das Eiland bereits verlassen, weitere werden folgen. Bis zum Jahr 2050 rechnen Umweltorganisationen mit weltweit 150 Millionen Klimaflüchtlingen, davon eine Million aus den kleinen Inselstaaten. Stand am Dienstag, 20.3.2007 in www.krone.at .

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!